Sie befinden sich hier:

  1. Neuigkeiten
  2. Presse & Service

Die Arbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege beklagt ihre finanzielle Lage

Die Arbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrtspflege für das Hochsauerland schlägt Alarm bei heimischen Landes-CDU-Politikern: „Die Finanzierung unserer Dienstleistungen ist katastrophal, unsere wirtschaftliche Lage verschlechtert sich massiv. Wenn die ersten Träger aufgeben, wird das eine Kettenreaktion auslösen. Damit ist unsere soziale Infrastruktur in Gefahr. Ob Beratungsdienste, Jugendhilfe- und Familienangebote wie Mutter-Kind-Kliniken, Kindergärten, Altenheime, ambulante Pflegedienste, Einrichtungen der Eingliederungshilfe, alles ist gefährdet."